Real? Virtuell? Mixed!


Mixed Reality – mit der Microsoft HoloLens

Gemeinsam mit MEDIALESSON und PORSCHE hatten wir die einzigartige Gelegenheit, die Möglichkeiten von Mixed Reality mit Hilfe der HoloLens von Microsoft zu evaluieren. Die Aufgabenstellung bestand darin Best-Practise-Workflows zu erstellen, die den PORSCHE Designprozess unterstützen. Ein Projekt von dem wohl jeder CGI-Profi träumt.
M+M CG STUDIOS übernahm dabei die Aufgabe den Content in bestmöglicher Qualität bereitzustellen. Die Hauptaufgabe bestand darin, die extrem hochauflösenden 3D-Modelle von PORSCHE an die Möglichkeiten der HoloLens anzupassen. Ein Spagat zwischen der technischen Notwendigkeit und den ausgesprochen hohen Qualitätsansprüchen der PORSCHE-Designer.

Hierbei kam uns unsere Erfahrung in der Visualisierung und bei der Erstellung von Virtual Reality-Anwendungen in unserem XR-Team zugute. Die Kunst bestand darin, eine möglichst detailreiche Darstellung bei gleichzeitig hoher Performance in der Echtzeit-Visualisierung zu erreichen. Dank des intelligenten Einsatzes von Texturen und Shadern gelang es uns jedoch, die Darstellung von Details und Materialien auf einem hohen Niveau zu erhalten.
Faszinierend war für uns, zu sehen wie 3D-Animation und reale Welt mit der HoloLens verschmelzen. So wurden für die Felgen und die Scheinwerfer des Modells 3D-Visualisierungen von uns verwendet, die in das Modell projiziert wurden. Variationen in Design und Ausstattung lassen sich so problemlos und schnell simulieren.

Innovative Projektpartner


Projektfeatures


Fahrzeugspezifikationen

Zum realen Modell können beliebige Informationen als Hologramme eingeblendet werden. So lassen sich Daten zum Motor des Fahrzeugs oder andere Informationen direkt am Objekt bereitstellen.
Das funktioniert auch für Objekte, die sich im Fahrzeuginneren befinden – eine „Röntgenansicht“ entsteht.

Strömungs-Simulation

Auch komplexe physikalische Vorgänge können direkt am Modell als Hologramme dargestellt werden. Die spezifischen Auswirkungen eines Heckspoilers können so zum Beispiel einfach begreifbar visualisiert werden.

Video Einspielungen

Medieninhalte wie Promotion-Videos können um das Clay-Modell auf virtuellen Displays in beliebiger Anzahl und Größe platziert werden. Eine ideale Möglichkeit um die Präsentation mit aufwendig produzierten Clips emotional aufzuwerten.

Felgen

Am realen Modell ist die Montage verschiedener Felgenversionen mit hohem Zeitaufwand verbunden. Die HoloLens bietet hierfür eine erheblich wirtschaftlichere Lösung, da hier die Felgen als 3D-Visualisierung per Knopfdruck am Modell eingespielt werden können.

Lichtsystem

Lichtdesign ist im Automobildesign wichtiger denn je. Allerdings ist die Anbringung von funktionalen Leuchten an einem Modell mit hohem Aufwand verbunden und nur bedingt aussagekräftig. Hier zeigt sich die Überlegenheit der CGI mittels der HoloLens. Die Scheinwerfer werden als 3D-Animationen realistisch am Modell visualisiert. Und zudem ist es möglich die Funktionalität und Lichtwirkung der Scheinwerfer mittels der Hologramme optimal zu simulieren.

3D Sprach-Notizen

Eine Kommentierung am Clay-Modell in Mixed Reality: Ein innovativer Ansatz ist die Nutzung von Audio-Notizen, welche exakt am Modell positioniert werden können.

Markerless-Tracking

Da alle Hologramme und Aktionen das reale Clay-Modell als Referenz nutzen, ist eine genaue Erfassung des Modells Voraussetzung. Für ein effizientes und zeitgemäßes Arbeiten sollte auf speziell anzubringende Marker am Modell verzichtet werden. Also wurde eine markerlose Technologie implementiert. Sie ermöglichte anhand vorher trainierter, optischer Merkmale auf Basis der CAD-Daten die sichere Identifizierung des Modells.

VR-Einrichtungsplanung für sedus
Menü